Bericht zum Wirtschaftsfrühstück am 11.04.2018; 08:00 Uhr im HanseCafe

 

Hans-Jörg Scheider begrüßte die zahlreich erschienen Gäste und freute sich über die erstmalige Teilnahme von Frau Barbara Herbst, die für den Bundesverband mittelständischer Wirtschaft tätig ist. U.a. unterstütze sie auch die Wirtschaft bei den brandaktuellen Themen wie der Datenschutzverordnung. Hierzu habe sie am 29.05.2018 in Radevormwald eine Infoveranstaltung organisiert.

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde berichtete Bürgermeister Michael von Rekowski zu aktuellen Themen:

  1. Der Innenstadtausbau verlaufe planmäßig. Am 11.04.2018 werde die Hochstraße wieder für den Verkehr freigegeben. Der Ausbau des Marktplatzes solle bis Ende 2019/Anfang 2020 abgeschlossen werden. Die Marktstraße müsse lediglich in kleinem Umfang aufgenommen werden. Der ursprünglich geplante komplette Austausch des Kanals könne entfallen. Hier werden lediglich einige Kanalhausanschlüsse erneuert und ein Breitbandkabel verlegt. Die genauen Planabschnitte seien sehr detailliert in den Wipper-News nachzulesen. Er bedauerte die teilweise negative Stimmung zum Stadtumbau. Er wünschte sich mehr positive Unterstützung auch durch den Einzelhandel. Unter dem Slogan „Wir bauen für Euch um“ könne man mehr Unterstützung vermitteln.
  2. Am 26.04.2018 werde ein Workshop zur Beschilderung der Radtrasse und ein Parkleitsystem durchgeführt. Der Bürgermeister hoffe, dass danach endlich ein Konsens mit der Politik gefunden werde und die längst überfällige Beschilderung erstellt werden könne.
  3. Der Ausbau des Glasfasernetzes werde in Zusammenarbeit mit ´der Stadt Hückeswagen und der BEW mit Nachdruck verfolgt. Andreas Lamsfuß (BEW) berichtete von Verzögerungen beim Abschluss der notwendigen Verträge mit der Telekom.
  4. Die Ausweisung neuer Gewerbeflächen gestalte sich, so der Bürgermeister, immer noch sehr schwierig, die Planabschnitte 3. und 4. BA Klingsiepen seien nicht kurzfristig umsetzbar.
  5. Im Bereich des Wohnungsbaues werde weiterhin nach den Grundsätzen des kommunalen Bodenmanagements geplant. Hier seien in absehbarer Zeit neue Flächenausweisungen angestrebt. Es werde auch ein Flächentausch im Flächennutzungsplan untersucht.
  6. Die Neuauflage des Einzelhandelsgutachten durch das Planungsbüro Berger sei in Arbeit. Von ca. 1500 Fragebögen seien 600 Antworten eingegangen, die nun ausgewertet würden .
  7. Das Tourismuskonzept werde nun nach Abschluss des Jubiläumsjahres weiter entwickelt. Als nächstes werde wieder eine Aktion „Stadtradeln“ durchgeführt. Auf der Wirtschaftsmesse solle mit verschiedenen Angeboten die e-Mobilität präsentiert werden.

    drei

                                                                       Bilder anklicken für mehr Bilder.

Hans-Jörg Schneider wirbt an dieser Stelle auch noch einmal für die Wirtschaftsmesse am 5. Und 6.05.2018, die von einer großen Biathlonshow begleitet werde. Darüber hinaus lädt er ausdrücklich den ESW ein, an den Veranstaltungen der städt. Wirtschaftsförderung (u.a. WIP-Treff´s und Wirtschaftsfrühstücke) teilzunehmen. Gespannt sei er auf die Ergebnisse der für den 12.04.2018 geplanten ESW-Vorstandssitzung.

Ebenfalls weist Hans-Jörg Schneider auch auf die Infoveranstaltungen der Stadt zur Vergaberechtsreform am 12.04.2018 und auf den Workshop von Thomas Bosbach zur Datenschutzgrundverordnung am 19.04.2018 hin.

Nach einem kurzen Ausblick auf die in diesem Jahr bereits festliegenden Termine schließt Hans-Jörg Schneider das Wirtschaftsfrühstück gegen 09:30 Uhr.

 

Wipperfürth, den 15.04.2018
   
Berichterstattung: Kurt Orbach
Fotos:  Bernd Sax
Weblayout: Reinhard Stelberg

 (alle Mitglieder im Wirtschaftsbeirat)